Samsung Omnia i900 für 0 Euro mit Vertrag

Klein, schwarz und verdammt stark. Das Omnia i900 von Samsung ist ein extrem leistungsfähiges Smartphone. Optisch in glänzendem Schwarz mit eleganter Haarlinienstruktur gehalten, ist es nur 12,5mm dick. Der 3,2 Zoll großen TFT Touchscreen mit 240×400 Pixeln und 65.000 Farben weist eine hervorragende Bildqualität auf, soweit man das bei so kleinen Displays sagen kann. Die Anpassung ob Hoch- oder Querformat erfolgt je nach Lage des Smartphones automatisch an.

Die Benutzerführung ist sehr angenehm und weitestgehend intuitiv, dank Widgets läßt sich das Handy nach eigenen Wünschen personalisieren. Aufatmen für alle die keine Meister in der Bedienung von Mobiltelefonen sind: Für längere Texteingaben hält das Omnia i900 eine QUERTZ-Tastatur auf dem Display bereit.

Mit eingebaut ist eine 5 Megapixel Kamera mit 4-fach Digitalzoom die u.a. mit automatischer Gesichtserkennung und Autofokus ausgestattet ist. Die Zeiten in denen Handyfotos noch wesentlich schlechter waren als die einer günstigen Digitalkamera sind ein für alle Mal vorbei. Auch Videoaufnahmen sind möglich, die Videoleuchte ist zwar nicht besonders hell, bei Tageslicht oder nahen Objekten in dunklen Räumen reicht sie aber aus. Ganz nebenbei läßt sich diese Leuchte auch prima als kleine Taschenlampe zweckentfremden, Stichwort:“Schlüsseloch finden“.

Über das eingebaute GPS, läßt sich das Handy auch als Navi nutzen! Es dauert zwar immer etwas, den aktuellen Standort zu bestimmen, in der Praxis stört das aber nicht übermäßig. Sicher, ein „echtes“ Navi ist da schneller, kostet dafür aber einiges extra.

Auch als Radio kann das i900 dienen, der Empfang ist sehr gut.

Weitere technische Details:

  • Quadband 850, 900, 1800 und 1900 Mhz
  • Umts, Wcdma und Hsdpa
  • Wap und Bluetooth
  • MicroSD Speicherkarten Steckplatz
  • Lithium Ionen Akku für bis zu 10 Stunden Telefonie, gut über 400 Stunden Standby
  • USB Anschluss
  • Fazit: Außergewöhnliches Handy, das sowohl technisch als auch optisch überzeugt. Ich empfehle das Gerät mit der Allnet Superflat via Vodafone, kostet zwar 89,95€ pro Monat, aber damit hat man eine Flatrate in alle deutschen Netze. Achtung: Der Anschlusspreis entfällt nur, wenn man innerhalb von 14 Tagen über die SIM die zum Vertrag gehört eine SMS (0,19€) mit dem Text „AP frei“ an 8362 sendet. Ebenso müssen die 2 Zusatzoptionen (Option Rechnung Checker und Option Multi-Media-Paket ) die für 6 bzw. 3 Monate kostenlos sind, rechtzeitig gekündigt werden, falls man sie nicht weiterhin haben will.

    Auch mit Flatrate in alle Netze, bietet sich der Max Flat L Tarif via T-Mobile für ebenfalls 89,95€ pro Monat an, gerade wenn man auf dem Land wohnt eine gute Alternative.

    Wer primär nur ins Festnetz oder auf andere Handys telefoniert kann auch aus vielen anderen Vertragsvarianten wählen, ich bin ein Freund von allumfassenden Flatrates, weil man so auch die Kostenkontrolle behält. Ein Schmuckstück wie das i900 will ja auch genutzt werden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    vierzehn − 5 =