Lenovo IdeaPad S10-2 Netbook mit Windows XP

Nachdem jetzt von fast allen Herstellern die Netbooks der neuen Generation mit N450 Prozessor verfügbar sind, purzeln die Preise für die Vorgängermodelle. Zuerst wurde der Preis für das Samsung N130 gesenkt, jetzt zieht Amazon nochmals nach und bietet jetzt das Lenovo IdeaPad S10-2 als Angebot der Woche für sagenhafte 219€* an. Zusätzlich gibts direkt an der Kasse noch einmal 5% Sofortrabatt, also 10,95€*. Macht unter dem Strich 208,05€*.

Grund genug das Netbook etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Optisch wirkt es edel, schwarze Lackoptik mit einigen silbernen Elementen (Scharnier, Schriftzug). Bei der Verarbeitung wurde nicht gespart, das S10-2 fühlt sich wertig an, keine unerwünschten Geräusche wie Knarzen beim Öffnen.

Mit einem Gewicht von 1,3kg und einer Dicke von nur 1,8cm ist es ein echtes Leichtgewicht, schmal noch dazu. Kein Hybrid, sondern ein klassisches Netbook im besten Sinne.

Die Ausstattung laut Hersteller entspricht dem Standard:

  • Intel Atom N270 Prozessor mit 1,6GHz
  • 1GB RAM
  • 160GB Festplatte
  • Intel GMA 950 Grafikchip
  • Wlan nach 802.11b/g Standard
  • 1,3 Megapixel Webcam
  • 3x USB 2.0 und 1x RJ-45 LAN Anschlüsse
  • 4-in-1 Kartenleser
  • Bluetooth
  • 2 Stereo-Lautsprecher
  • integriertes Mikrofon

Der einzige zu diesem Preis zu verschmerzende Nachteil des IdeaPad S10-2 ist das zwar angenehm helle aber spiegelnde WSVGA Display, das Netbook untypisch auch nur eine Auflösung von 1024 x 576 Pixeln hat, nach unten also ziemlich schmal ist. Dafür wird man mit Bluetooth und einem Kartenleser entschädigt, die man in Geräten der ersten Generation sonst kaum findet.

Dank Windows XP Home läuft das S10-2 recht flott, wirklich genial ist die Quick Start Funktion von Lenovo, die das Netbook in wenigen Sekunden booten läßt. Feine Sache, wenn man mal ohne Betriebssystem auf Musik o.ä. zugreifen will.

Fazit: Das Lenovo IdeaPad S10-2 ist ein solides und preiswertes Netbook, wer nicht unbedingt immer das neuste Gerät haben muß, bekommt hier wirklich etwas für sein Geld geboten. Alles drin, alles dran, am besten jetzt zuschlagen. Ob der Preis lange bei nur knapp über 200€ bleibt, wage ich mal zu bezweifeln. Ein billigerer Preis ließ sich auch nicht im Internet finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 9 =